Standardkrisen einer Manisch-Depressiven

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* mehr
     Dezemberluft - Eine Liebesgeschichte

* Freunde
    wunschdenken
    - mehr Freunde






,,Luxus; immer Stress und Handyklingeln"

Seit Tagen kein Schlaf mehr. Immer träume ich. Nichts gutes. Die Träume verfolgen mich, bis in den Tag hinein. Meine eigenen Dämonen, die mich zwingen zu ritzen, bis Blut fließt. Lautloses Schreien. Schmeiß' die blutige Schere weg. Werf' mit Klamotten, Büchern, Kissen, allem. Hasse die Unordnung. Dann hasse ich wieder mich. Bin gefangen im Teufelskreis. Ich will hier weg. Muss hier weg, will laufen, in den Zug steigen. Ich will nur irgendwohin. Nichts was mich hält. Halt mich fest. Ich steh' so kurz vor dem Fall..
29.9.14 17:58


My only exception!

"Vielleicht weiß ich, tief in meiner Seele, dass Liebe niemals bleibt. Und das wir andere Wege suchen müssen um es allein zu schaffen oder ein schönes Gesicht zu wahren. Und ich lebte immer genau so; einen angenehmen Abstand haltend. Und bis jetzt schwor ich mir, Dass ich zufrieden bin mit meiner Einsamkeit, da nichts davon jemals das Risiko wert war." Aber du bist die Ausnahme. -SKEMD
26.9.14 13:44


Du kennst sie; doch du kennst mich nicht

"Du vermisst nichts, weil du sie ja da hast, und du erhoffst, den Moment wo sie gehen muss, wo du weißt sie geht & dann ist eh Schluss. Und sie tut so, als währe nichts. Sie ist einfach kalt, weil sie weiß wie es wirklich ist, denn wenn sie weg ist, ist sie dir egal. Sie ist dann alleine, so wie jedes Mal & du hast deine Frauen, so wie immer. Doch an ihr wächst der Schmerz & es wird schlimmer. In ihrem Zimmer schreibt sie Texte, überwältigt Schmerzen, Qualen & Ängste. Sie hat schon so viel gesehn & erlebt. Und sie weint Tränen, bis auch die letzte vergeht." Believe in yourself. -SKEMD
25.9.14 21:35


Du bist.

Du wirst dies niemals lesen, aber du bist alles für mich. Du rettest meinen Tag mit jedem Tag an dem wir zusammen sind. Ich liebe es, wie du riechst. Ich liebe es, wie du aussiehst, wenn du schläfst. Ich könnte dir stundenlang zusehen, wie du einfach da liegst. Ich liebe es, wenn du im Halbschlaf deinen Arm um mich legst und ich mich an dich rankuscheln kann. Ich liebe es, wenn du mir nach dem Aufwachen einen Kuss auf meinen Kopf oder meine Wange gibst. Ich mag es, wie du mir den Kopf kraulst und in mein Ohr beißt. Ich mag es, wenn du dich von hinten an mich rankuschelst und mich festhälst. Ich lächel' oft, wenn du mich einfach umarmst. Du machst mich unbeschreiblich glücklich, auch wenn du das nicht oft merkst. Du bist mein Anker, das was mich auf dem Boden hält; gleichzeitig der Rettungsring, der mich oben hält. Ich würde alles für dich tun. Ich liebe dich, so wie niemanden zu vor. Und ich hab riesige Angst dich zu verlieren. Ich würde so gerne mit dir über alles reden. Dir alles erzählen, was ich erlebt habe und noch erleben will. Ich würde zu gerne den ganzen Tag und die ganze Nacht verbringen; jeden Tag. Ich will morgens neben dir aufwachen und dir einen Abschiedskuss geben. Und, wenn ich wieder nach Hause komme will ich dich wieder küssen und über dich herfallen, weil du mein bist. Und ich will dir alles geben, was ich habe. Ich will alles mit dir teilen. Ich will nicht eifersüchtig sein. Du sollst wissen, dass ich dir vertraue, wenn du mich so sehr liebst, wie ich dich. Und du brauchst keine Angst haben, dass ich wen anders will, solange du für mich da bist. Du bist das, was ich will. Ich würde dir zu gerne sagen können, wie ich mich fühle und was ich fühle, aber versteh', wenn ich es nicht kann. Da ist diese Blockade. Was, wenn ich dich verliere? Da ist so vieles, dass ich dir nicht sagen kann, aber will. Ich wäre für dich gerne ein besserer Mensch.

Ich liebe dich. <3
22.9.14 17:52


If you knew

"Alles geht vorbei, doch was bleibt ist eine tiefe Klippe, ein paar kleine Schritte und der Tot kommt mich holen. Ich lebe in der Hölle, ich will mich doch nur erholen. Ich hab alles verloren, ich hab so viel geteilt, hab geschenkt, hab geholfen, doch es hat nicht gereicht." Keine Narbe heilt jemals. -SKEMD
24.9.14 21:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung